Theater Augsburg Logo

Der Boxer. Die wahre Geschichte des Hertzko Haft (UA)

Reinhard Kleist Live Performance in Kooperation mit dem Jungen Theater
Info

Eine Live Performance mit music/visuals/spoken word
nach der Graphic Novel von Reinhard Kleist

Hertzko Haft war keine 16 Jahre alt, als sein Leidensweg durch die Arbeits- und Vernichtungslager der Nationalsozialisten seinen Anfang nahm, der ihn schließlich nach Auschwitz führte. Zur Belustigung von SS-Offizieren musste der polnische Jude hier gegen Mithäftlinge boxen - umgeben von Unmenschlichkeit, Gewalt und Tod blieb ihm keine andere Wahl, als zu gewinnen: „Nach allem, was ich mitgemacht habe, was kann ein Mann mit Boxhandschuhen mir noch anhaben?“

Reinhard Kleist hat die verstörenden Lebenserinnerungen von Hertzko Haft in einer packenden und vielschichtigen Graphic Novel zu Papier gebracht. Von den traumatisierenden KZ-Erlebnissen über seine dramatische Flucht und die Wirren der Nachkriegszeit bis hin zum Neuanfang in den USA, wo Haft als Profiboxer auch gegen den legendären Rocky Marciano antrat, zeichnet Der Boxer das Portrait eines Überlebenden jenseits aller Normen.

Eine Produktion des Jungen Theaters Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Theater Augsburg.

  • Music: Walter Bittner, Kilian Bühler
  • Visuals: Gerhard Fauser
  • Regie: Susanne Reng
Wiederaufnahme: 22.11.2016Spieldauer: 75 Minuten
Termine
Di 22.11.16Do 24.11.16Fr 25.11.16alle Termine im Spielplan