Theater Augsburg Logo

Christiane Wiegand

Dramaturgin – Gast

Christiane Wiegand, geboren 1978 in Berlin, studierte Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. In dieser Zeit absolvierte sie u. a. Auslandssemester an der Hogeschool voor de Kunsten in Utrecht (Niederlande) sowie ein DAAD-Forschungsaufenthalt bei Theaterkollektiven in Bogotá (Kolumbien) und Havanna (Kuba).

Seit 2003 arbeitet sie als freischaffende Dramaturgin. Zusammenarbeit u .a. mit dem National-theater Mannheim und dem Staatstheater Cottbus sowie freien Theatergruppen wie „Ton und Kirschen“ (Potsdam) und PAN.Optikum (Freiburg).

2004 gründete sie die Performancegruppe K.I.E.Z. ToGo (Kulturelle Initiative engagierter Zuge-zogener), mit der sie seitdem partizipative und ortsspezifische Theaterprojekte inszeniert: u. a. WunderWagen (2013), Wege und Widerstand (2010), Utopia - Expedition in die Zwischenzeit (2008).

Von 2005-2010 leitete sie zusammen mit Harry Fuhrmann die freie Theatercompagnie >fliegende fische>. Die Gruppe war mit ihren Recherchetheaterprojekten in Asien und Deutsch-land unterwegs. Gastspiele u. a. am Residenztheater München (HEIMGESUCHT 2009), Staatstheater Dresden und dem Nationaltheater Mannheim (Götter Guru Germany" 2006).

2009 war sie zusammen mit Harry Fuhrmann am Theater Augsburg für das Rechercheprojekt Die Weber von Augsburg engagiert.

In dieser Spielzeit beteiligt an:

Heute 23.08.2017

Zum aktuellen Spielplan