Theater Augsburg Logo
Daniel Zaboj, Foto: Nik Schölzel

Daniel Zaboj

Tänzer

Der 1973 in Tschechien geborene Daniel Zaboj studierte an den Konservatorien von Ostrau und Brünn. Er erhielt sein erstes professionelles Engagement 1993 beim Prager Bohemia-Ballett. Engagements in Pilsen, Preßburg, Linz und Bern folgten, ehe er 1999 ans Theater Augsburg wechselte. Bald begann Daniel Zaboj auch zu choreografieren. Im Ballett Augsburg war er als Solist und Probenassistent verpflichtet. 2006 zeichnete er als künstlerischer Leiter für das Projekt Rap for Peace verantwortlich. 2008 schuf er die choreographischen Einlagen in der Revueoperette Im weißen Rössl. Nach der Beendigung seiner Bühnenlaufbahn übernahm er unter dem neuen Namen OZ Ballett- und Tanzzentrum Augsburg die Traditions-Ballettschule Otevrel. Für den Opernball 2016 choreografierte er eine Balletteinlage. In der aktuellen Spielzeit wird er als Vater in Mauro de Candias Der Nussknacker in Erscheinung treten.

In dieser Spielzeit beteiligt an:

Heute 23.08.2017

Zum aktuellen Spielplan